Marokko

MarokkoMarokko ist ein ideales Reiseziel für einen Urlaub in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Endlose Sandstrände, die Frische einer leichten Brise wartenden Fans schwelgen in der Sonne. Dies ist eine Gelegenheit zu stürzen, um ein Cross-Bike durch die Weiten der verbrannten Erde, der in der lauen Abenden trinken Kaffee Beduinen in der Gesellschaft von wilden nomadischen Berber - dies ist nur möglich in Marokko!

Marokko - der Staat mit der Gesamtfläche von 446,6 Tausend Quadratmetern. km., liegt im westlichen Nord-Afrika. Im Osten und Süd-Ost-Grenze zu Algerien, im Süden - mit Westsahara. Im Norden grenzt das Mittelmeer im Westen - den Atlantischen Ozean. Von Europa, trennt das Land nur die enge Straße von Gibraltar.

Das Land ist erhaben, mit der Süd-West nach Nord-Ost, über den Berg System Atlas. Atlantikküste eher flach, mit einem breiten Streifen von schönen Stränden des Mittelmeers ist hügelig, mit vielen Felsmassiven wächst bis zum Meer. An der Mittelmeerküste von Marokko sind die beiden spanischen Besitzungen - Ceuta und Melilla.

Die Hauptstadt Rabat.

Hotels Marokko

Alle Hotels

Ausflüge, Angebote Marokko

Sehenswürdigkeiten Marokko

Marokko - ein einzigartiges Land. An der Kreuzung der islamischen und europäischen Kulturen gelegen, kann die Bevölkerung des alten Araber und Berber-Stämme, die an der Grenze der Wüste der größten und grünen Bergen der Welt von Afrika liegt, diese relativ kleinen Bereich rühmen, eine Vielzahl von Attraktionen. Die wundervollen Strände der Atlantikküste und den felsigen Klippen der Mittelmeerküste, Kiefer den Schnee des Hohen Atlas, umgeben von Wäldern und immergrünen Eichenwälder, malerische Tal der Bergbäche, zahlreiche Denkmäler der Kultur, der alten Traditionen der indigenen Völker, sowie hervorragende Souvenirs von lokalen Künstlern - all dies zieht die in Marokko 2 Millionen Touristen pro Jahr.

Rabat ( "Ribat" - "ein befestigtes Kloster) - das politische Zentrum des Landes und die Residenz des Königs, eines der wichtigsten Zentren der arabischen Kultur und Bildung, XII-XIII Jahrhundert gegründet. auf dem Gelände des antiken römischen Stadt Sala. Die Architektur der Stadt, die perfekt kombiniert die traditionellen Elemente der maurischen und moderne Trends, fügt sich harmonisch in die umgebende Landschaft, die ihm einen weiß-blauen Stadt einzigartiges Erscheinungsbild. Es gibt buchstäblich Hunderte von interessanten Orten - "Altstadt" ( "Medina"), Festung Kasbah Udayas (X-XII cc.) Ulu-Moschee (XII Jahrhundert.), Die älteste Moschee der Stadt Straße Jemaah (1150, im XVIII rekonstruiert in.) Moschee Moulay el-Mekki, Moulay Slimane, (1812), Al-FAS und andere, die Reste der Moschee von Yakub al-Mansur (1196, einst die größte Moschee des Ostens - 2,5 ha, 19 Zimmer, 14 Tore, 400 Spalten) mit einem "Turm von Hassan" (44 Uhr), die antiken Mauern und das wunderbare Quelle der Nekropole von Shelley, das Mausoleum, die die Gräber der Könige des Fünften und Muhammad Hassan II enthält, der Königliche Palast (1864) und T . e.

In der Stadt viele Museen - das Museum für Antike, Archäologisches Museum, das Museum der Marokkanischen Künste, das Ethnographische Museum (Museum des volkstümlichen Handwerks) in dem Gebäude aus dem späten XVII Jahrhundert., Kunstgalerie dem Tor von Bab-Ruach ( "Tor der Winde), das Naturhistorische Museum, Postal Museum, das Original usw. Auf der anderen Seite des Flusses Bou Regreg ist eine alte Verkauf, große Attraktionen, die gelten als die Große Moschee, Madrasa (1333) und der bekannte Wallfahrtsort - ein Muslim Kapelle Sidi-Ab-dallaha Ben Hassouna, umgeben von einem Labyrinth von engen Gassen und Vorhalle. Im Alter von 13 km. nördlich von Rabat sind Gärten, Defekten im Jahre 1951 von dem Franzosen Francois M., wo mehr als 1500 Pflanzenarten aus der ganzen Welt. Um 9 km. südlich der Hauptstadt verbreitet ausgezeichnete National Zoo.

Marrakesch - eine der beliebtesten touristischen Regionen des Landes. Die Stadt ist in zwei deutlich von einander Teil geteilt - die historische Medina Bezirks-und Wohnviertel Geliz. Zentrum von Marrakesch sind durch "Riad" Koutoubia (XII Jahrhundert umgeben.) Mit einem riesigen Minarett (77 m Höhe) und das Gebiet von Jam El Fna, und abgesehen von dem alle wichtigen Straßen. Zu den interessantesten Objekten in der Stadt zählen das Mausoleum der Gründer von Marrakesch - Yusuf Bin Taschfin, jenseits derer liegen die prächtigen Toren von Bab Agvenau, Eröffnung der Passage über die Kasbah Almohaden Moscheen goldene Äpfel (Kasbah-Moschee) und Grab der Dynastie Saadidov. Interessante Tor Bab Gerima (XVI. Jh.), die Ruinen der einst prächtigen Palast von El Badi ( "Peerless"), Medrese und Moschee Ben-Yusuf, Kubba al Baadiyn (XII Jahrhundert.) "Jüdische Viertel" Milla - viele Märkte und Synagogen, dem Palast der Dar al-Gdaui, Zawiya Sidi-Abd-al-Aziz, Sidi-Bel-Abbas (1605, einer der beliebtesten Orte der Wallfahrt) und Sidi Sliman al-Jazouli neben dem Tor von Bab Tagzut, das Mausoleum von Sidi Al Suheila (eine der sieben heiligen Marrakesch), ein Brunnen Muasin (der größte Brunnen in Marrakesch, 1570), Bahia Palace (Palace of Beauty, 1880-87 gg.), das Tor von Bab Falkten, Bab-el-Kemis , Bab-el-Nkob ( "geheime Tür"), Bab-Dzhdid, Bab Sidi Rharb, Bab-Tagzut etc. lohnt ein Besuch des Königspalast Dar-El-mahzen, Häuser, die derzeit die offizielle Residenz Seiner Majestät (geschlossen Teilnahme), der Palast von Dar-Es-Said (XIX Jahrhundert. ist jetzt im Museum of Fine Arts), der Brunnen Eshrob-y-Shuf ( "trinken und Freude"), Menara Gärten der gleichen Palast, dem Opernhaus, die Moschee von El-Apgyaca, Bab Dukkala, Muasin (1573), die Mauern der alten Festungen (Höhe 8,10 Meter, 202 quadratische Türme), etc.

Marrakesch Märkte ( "bitches") - ist etwas Besonderes! In der Regel geöffnet von 8.30 Uhr bis 20.00 Uhr, und sie selbst sind Attraktionen, sowie eine Lebensgrundlage zu geben, um mit den Sitten und Gebräuchen des Landes vertraut zu machen, aber immer noch ein gutes Preis (zu einem bestimmten Spieler) an uymoy Geschenke und edle Produkte von lokalen Handwerkern zu erwerben. Ein Viertel der Märkte erstreckt sich rund um den Platz Jam el Fna, dem Markt von Gewürzen liegt in der Nähe des Platzes Rabah Kedima Markt Musiker Kimahin liegt vor den Toren des gleichen Namens auf der Straße von Bab Dukkala. Auch interessante Märkte Krasil'shchikov, Kupfer, Stolyarov, Juweliere und El-Kebir, Shuar, Ksheshbiya, Hadadin (Schmied), Shraytin (Leder), Smut (Schuster), Al-Khan, Simarin, Atarin, Rabia (Markt-Teppiche), Al -- Maazou (der Markt von Produkten aus Ziegenfell), El Btana (Produkte aus der Haut Schafskäse), Larzal (Wolle), die Vermarktung von Obst und Gemüse auf Znekt Rahba, Antiquitäten-Markt "Aladins Lampe, Innen-Central Market an der Avenue Mohammed V, 3 Großhandelsmarkt Mazhorel den Garten und viele andere Einkaufszentren oder rynochkov.

Die Stadt hat viele Museen, unter denen die interessantesten Museum Dar Si Said, in der gleichnamigen Palast, eine sehr interessante Ausstellung der marokkanischen Volkskunst im Haus tsikivina "auf den Straßen von Dar Bahia, Museum für Islamische Kunst Mazhorelya, eine kleine ethnologische Museum Bert Flint, etc.

Bei 75 km von der Stadt ist das berühmte Skigebiet (Höhe - 2600 Meter, ist der Schnee mehr als 5 Monate pro Jahr), die auch hervorragende Möglichkeiten für Wandern, Reiten und Golf.

Casablanca (White House) - der größte Hafen, Wirtschaft und Industrie Hauptstadt von Marokko, liegt an der Atlantikküste südlich der Hauptstadt. Es gibt Büros in fast allen großen marokkanischen Unternehmen und Banken. Und im gleichen Zeit, diese alte Stadt, wieder in den späten XVIII Jahrhundert. im Auftrag von Sultan Mohammed ben Abdallah, der eine stürmische Geschichte vieler Jahrhunderte hat, hat sich auf seinem Gesicht hinterlassen.

"Old Casablanca" - ein Labyrinth aus engen Gassen umrahmt Bögen und Schlamm Häuser im traditionellen arabischen Stil, aber in Wirklichkeit - eine endlose Osten. Es ist in so genannten "alten Medina unterteilt, mit seiner Moschee Shleh und Märkte, und die neue Medina, die von Dutzenden von Moscheen bekannt, luxuriöse Residenz des Paschas Mahakma du Pascha (heute der Palast der Justiz und der Empfang von Public Affairs), einem monumentalen Stein-Kathedrale Notre Dame (Liebfrauenkirche Lourdes, 1956), etc. Auch in den Park der Arabischen Liga (der größte in der Stadt), Sacré-Coeur, die Visitenkarte der Stadt - die Große Moschee von Hassan II. (der zweitgrößte in der muslimischen Welt zu interessieren, nachdem der Moschee in Mekka, 1993), Quartal Habbus Märkten, einem der größten Casinos der Welt - eine Seltenheit für die islamische Welt und die malerischen Park ISESCO. Zentrum der modernen Stadt ist der Bereich der Vereinten Nationen - der Kreuzung der wichtigsten Straßen der Stadt, den Fokus der Banken, Kinos, Cafés und schicken Boutiquen. Es ist immer belebten so selten für den Osten Prominente und Nachtleben. Sehr erfolgreiche und harmonische Ensemble des Platzes von Mohammed V umfasst der Justizpalast, das Gebäude der Präfektur, Post, die Französisch Konsulat, ein kleines Quadrat und ein musikalischer Springbrunnen.

Einige von Casablanca sind die Ruinen der antiken Stadt Anfa, der Ferienort Ain Diab und längste Resort Streifen an der Seite des Atlantiks, indem sie auf Temari, und Mohammed, und ist nur zugänglich für Muslime alten Kubba Sidi Abd al-Rahman.

Fès ( "Pick", "Hacke") ist ein religiöses und kulturelles Zentrum des Reiches, sowie die ehemalige Hauptstadt. Diese lief der Prophet Mohammed in Mekka, wenn er in Gefahr war, aber jetzt ist es eins der bekanntesten Ferienorte des Landes, zu Recht stolz auf seine reiche Geschichte. Wie alle der marokkanischen Stadt Fès ist in zwei Teile gegliedert - "alten" Fès el-Bali, und "neuen" Fès el-Gedid, wo der Sommerpalast des Königs. Altstadt ist von alten Mauern isoliert und hat etwa 9400 sehr engen Straßen und Gassen. Auf dem Schlossplatz sind der Königspalast, das Gebäude der ehemaligen Arsenal (heute der Fabrik arbeitet hier), der majestätische Tor von Bab Dekaken (XIV Jahrhundert). Und viele alte Gebäude. Sehr interessant Gärten Bu Dzhelud und Tor Bab Bou Dzhelud Moulay Idris Moschee mit dem Grab von Idris II, der als der Begründer der (IX Jahrhundert, einer der am stärksten geschützten Heiligtümer - Nicht-Muslime und Tieren ist verboten, auch nur ansatzweise nahe), Medrese Bu Inanna in XIV schlagen., Gazlean Moschee, Madrasa und Attarin Sherratin (1670), die Moschee Karaouine (IX Jahrhundert., geschlossen, um Nicht-Muslime), die berühmte Universität von Fes, einer der ältesten der Welt, sowie die mittelalterlichen Häuser Wohnwagen Schuppen - "fonduki" Tsetaunin und Nedzharin (XVII Jahrhunderts.). Nicht weniger interessant Palast Dar-Batha "(XIX Jahrhundert. Jetzt ist es ein Museum für Kunst und Traditionen des Fez), Andalusier-Moschee (IX-XIII cc.), Dem jüdischen Viertel Mell, Schmuck Markt am Tor von Bab SMARIN etc.

"Neues Gebiet" Fes el-Gedid begann in der Nähe der alten Medina in XIII Jahrhundert gebaut wurde. Hier die interessantesten Komplex der königlichen Palast von Dar al-mahzen Fläche von 100 Hektar ", ein Töpfer Viertel" vor dem Tor von Bab Ftuh, deren Produkte sind bekannt außerhalb des Landes, sowie ein riesiges "Block Gerber. In die Vororte der Stadt, die fast in den Ausläufern des Atlas-Gebirge sind, ist eine der ersten modernen thermischen Zentren des Landes, und Ausflüge starten von hier aus, dass in der malerischen Umgebung der Berge, genießen weiterhin Beliebtheit bei Touristen.

Meknes liegt südwestlich von Fes und wird oft auch als "marokkanische Versailles". Die Altstadt von Moulay Ismail "- das Herz von Meknes, ausgestreckt auf einem Hügel und durch eine 25-Kilometer Mauer umgeben, denn von denen zahlreiche Minarette der Moscheen zu suchen. Die Hauptattraktionen sind die riesigen Berdain Tor Bab-el-Khemis, Bab-el-Reth und Bab Mansour, die Ruinen des Palastes der Dar-Kebir, ein riesiger Stein Pool Agidal, den Bau des Dar al-Ma ( "Haus des Wassers"), ein Gefängnis Kara ( Christian Gefängnis), Medrese Bu Inanna (1358), Kubba Sidi Aissa, Sidi Said Moschee (XVIII. Jh.) und das Ethnographische Museum in der wunderschönen Gebäude der Dar-Jamal (XIX Jhdt.).

31 km. von Meknes sind die Ruinen der antiken römischen Stadt Volubilis (II-III. Jh.) am Fuße des Berges Zerhouni gelegen. Dies ist die schönste und expressive Ruinen der römischen Zeit in Marokko. Ausgegraben und teilweise restauriert das Kapitol (217), die Basilika, das Forum, der Triumphbogen zu Ehren des Kaisers Caracalla (217), die Bedingungen von fast 1000 Quadratmetern. m., der Heimat von reichen Bürgern "Haus des Orpheus" und "Haus der Venus, sowie Dutzende von herrlichen Mosaiken. Auf 4,5 km. Volubilis ist auf den Kult Wallfahrtsort Marokkaner gelegen - das Mausoleum des Moulay Idris im gleichnamigen Dorf.

Im Norden, nahe der "Hals" Straße von Gibraltar, ist der beliebte Ferienort Tanger. Dies ist das "cool" Ort des Landes - das ganze Jahr über warm und trocken, und bringen kühle Meeresluft. Im Aussehen ist es eine typisch mediterrane Stadt - den flachen Dächern der ergießt sich aus dem Berg von einem Minarett auf das Meer gekrönt. Neben den herrlichen Stränden und exzellenter Service, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt - Märkte und Basare. In der Mitte befindet sich das Grand Socco (Big Bazaar), wo spät ist rücksichtslos und laut gefeilscht, zeigen ihre Kunst viele Schlangenbeschwörer, Ausbilder, Jongleure, läuft usw. Am Donnerstag und Sonntag, große Basar in der Nähe dekoriert mit bunten Fliesen der Moschee Sidi-Bou-Habib (1917). Interessante Antiquitäten-Markt in der Nähe der Kasbah-Bereich, sowie Weberei-Markt in den Tiefen der Medina und der Markt Schmuggler "in das Gebäude einer alten Karawanserei.

Von den Sehenswürdigkeiten der Stadt sind sehr interessant, die Ulu-Moschee, der Kirche St. Andreas, Luxus Mendubiya Gardens, schneeweißen Palast Dar al-mahzen (1684, hier sind jetzt das Museum für Alte Geschichte und das Museum der Marokkanischen Künste), die Schatzkammer der Sultan al-Bit Kleine, Palast Sultans (jetzt - die Sommerresidenz des Königs von Marokko), die Moschee Ayssau, Udayas Kasbah, Tore Kasbah, Bab Fahs, Bab el-Assa, etc., sowie die malerischen Gassen der Medina. In der Stadt viele Museen - das Museum für zeitgenössische marokkanische Kunst und das Museum der amerikanischen Auslandsvertretung in der alten Mission der Vereinigten Staaten, das Museum of Military Miniatures Forbes (ca. 120 Tausend Soldaten Modellen und Panoramen der berühmtesten Schlachten), das Archäologische Museum, das Museum für Völkerkunde, etc.

Umgebung der Stadt sind eine lange ein Erholungsgebiet - von Asil nach Tetuan dauert eine ganze Reihe von einsamen Buchten und kleinen, aber sehr saubere Sandstrände. 40 km. von Tanger befindet Azela Stadt - einst eine gewaltige Festung, und ist heute einer der Elite Resort Gebieten des Landes. Sehenswürdigkeiten der Stadt - Kasbah Azela, Medina und der Palast Sheriff Ahmed al-Raysuni. Mehrere Osten liegen die Ruinen der antiken Stadt Cotto, aber mit vielen Kaps und Hügel rund um Tanger und bietet eine fantastische Bild von Gibraltar in der Ferne erhebt sich über der spanischen Küste. Sehr beliebt und Umhänge Spartel Malabata, Höhlen des Herkules, sowie Wander-und Ausritte an den Ausläufern des Gebirges Reef.

Liegt in der Mitte des Atlantik-Küste von Agadir - Marokko Best Atlantic Resort, berühmt für seine grenzenlose, Sandstrände und das ausgezeichnete Klima - Temperatur, auch im Dezember fällt hier unter + 22 Grad, im Sommer dank der kühlen Kanarischen Strom, gibt es keine Wärme aus anstrengende und gleichzeitig 300 Tage im Jahr hier die Sonne scheint. Agadir Beach erstreckt sich ein breiter Gürtel von fast 13 km., Praktisch überall können Sie einen der "Meer" der Erholung zu finden - Hochseeangeln, Surfen, Tauchen, Reiten ein Vollblut-Pferd am Strand, Golf, Tennis, Paragliding, usw.

Alte Gebäude in Agadir so gut wie keine, auch die traditionelle Medina - im Jahr 1960 die alte Stadt war praktisch von einem verheerenden Erdbeben zerstört. Aber voll ultra-modernen Hotels und Bürogebäuden, schattigen Parks, einem gut entwickelten Dienstleistungssektor, und erstreckt sich entlang der Küste Erholungsgebiet mit vielen Boutiquen, Cafés, Restaurants und Geschäften. Rund um die Stadt viele spannende schöne Plätze - das berühmte Tal von Sousse (in der Mitte der wachsenden Zitrusfrüchte) und als "Mini-Marrakesch, Taroudannt Stadt im Osten, der majestätische Gebirgszüge Anti-Atlas, einsame Strände zwischen Tamrhaht und Taghazut im Norden, dem wunderschönen Strand in der Nähe der Stadt Ouarzazate (zwischen Safi und El Zhadida), der schönen Stadt Ouarzazate (ca. 160 km. südöstlich von Agadir), das Zentrum der Schmuck - ein Berber-Stadt Tiznit im Süden, und vielen anderen Orten einen Besuch wert.

Mit 173 km. nördlich von Agadir an der Küste ist eine schöne Festung Hafen von Essaouira ( "Festung"), in den alten Tagen - die Hauptstadt der Piraten Mogador ", mit der Einreichung von" Jimi Hendrix wurde in 60-70 Jahren bekannt ist. XX Jahrhundert als Wallfahrtsort für Bohemiens und Hippies aus aller Welt, aber im Moment - ein echtes Mekka für Windsurfer und Taucher. Unter den zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt am meisten in die ehemalige Residenz des Paschas interessiert (heute ein Museum, Sidi Mohamed Ben Abdallah), Straßen und Häuser im maurischen Stil, Festungsmauern um die alte Medina, der großen Moschee, die Bastionen von al-Bermil und el-Baroud, Sea Gate (1769 g) mit einer kleinen Holzbrücke, Bab-el-SEBA (Löwentor), selbst einen malerischen Hafen von Essaouira und natürlich vielen Märkten. Essaouira ist der unbestrittene Zentrum der marokkanischen Kunst, hier die Masse der Galerien, innerhalb der Stadtmauern, befindet sich darunter die bekanntesten sind die Galerien von Frederic Damgaard und "Othello".

In der Nähe der Stadt liegen die berühmten lila Insel und die Insel Mogador und Dar-Sultan ( "Schloss in den Sand", der Ende des XVIII Jahrhundert). "Marabu" (Moschee auf dem Gelände des Grabes eines Einsiedlers) in Sidi Cauca, einem malerischen Strand von Sidi Charrazi und Zahlreiche bunte Berber Dörfer.

Durch das ganze Land, aus dem Tal des Flusses Sus in die Oase Tafilalt und aus dem Tal zum Tizi urica n'Testa, ist dies die "Zone der Berber, die einen Besuch wert im Interesse der bekommt mit dieser einzigartigen Kultur und seiner bunten Architektur bekannt. Orte wie das Tal Asif Ait-Tal Unila, hohl Tistult, Ouarzazate, Suk Cem Ghmat, alte Ukaymeden (heute eines der größten Skigebiete in Afrika) im westlichen Teil des Nationalparks Prints Repestr, Tameslot, Tanaut, alte Salz in Design Uyrgan, Geburtsort Almohadendynastie - casbah Tinmel, Festung Glaoui und zahlreiche Siedlungen entlang der Grenze von Wüstengebieten.

Wanderwege des Landes ist sehr vielfältig, der Nutzen der Atlas-Gebirge bietet für alle Bedingungen. Die beliebtesten in diesem Zusammenhang den Bereich des Toubkal (der höchste Berg in Marokko, 4 167 m), Essaouira, Ukaymeden, Ras N'vankorim, Bu Regreg, Tessaut, Aghbalu, Sidi Amandar, Assake, Jebel Saghro und andere interessante Toubkal Nationalparks und Tazzeka.

Klima Marokko

Auf der Mittelmeer-Küste, das Klima mild ist, subtropische, ist die durchschnittliche Temperatur im Sommer über +24-28 C (manchmal bis zu +30-35 C) und Winter +10-12 S. Weiter im Süden wird das Klima mehr kontinental mit heiß (bis zu + 37 C) im Sommer kühl und (bis + 5 C) im Winter. Und im Winter und im Sommer tägliche Temperatur-Differenz kann bis zu 20 Grad.

Zeit Marokko

Winter hinter Moskau für 3 Stunden im Sommer für 4 Stunden.

Sprache Marokko

Offizielle Sprache - Arabisch. In bergigen Regionen mit lokalen Dialekten. Da die zweite Hauptsprache ist Französisch am häufigsten verwendeten. Dies wird durch Spanisch und Englisch, gefolgt. Spanisch ist besonders häufig in der Nähe von Fes.

Geld Marokko

Währung - Marokkanischer Dirham. Alle Berechnungen werden nur in lokalen Währung.

Visum Marokko

Für den Einstieg in den marokkanischen Bürger von Russland ein Visum erforderlich.

Traditionen Marokko

Der Islam ist die Staatsreligion von Marokko - sunnitische Muslime machen etwa 99% der Bevölkerung. Christen nicht mehr als 0,8%, Juden - ca. 0,2%.

In der Zudringlichkeit der Straßenverkäufer und "Führer" zu beantworten, höflich, aber bestimmt abgelehnt. Soliciting ist ein ernstes Problem für ausländische Touristen in Marokko.

Away geben keine zweite und die dritte Tasse Tee mit Minze - es gilt als unhöflich.

Beantworten Sie alle Fragen, auch wenn sie unbescheiden, scheinen Sie (was Sie zahlen, wie hoch ist die Kamera, wie nennen Sie Ihre Frau) - das sind Manifestationen der Höflichkeit und Freundlichkeit in Marokko.

Das Land verfügt über ein hinreichend komplexes System von Zeremonien, zu den Terminen des islamischen Kalenders gebaut. Civil Feiertage eingehalten werden eher bescheiden, Muslime, im Gegensatz dazu oft durch eine herrliche Aussicht und Zeremonien begleitet. Der wichtigste Feiertag - Ramadan, wenn bei Tageslicht wahrer Muslim stellt Abstinenz, aber nachdem die Sonne untergeht fast überall offene Restaurants, Supermärkten und Unterhaltungsmöglichkeiten. Während der Eid al-Saghir (Dauer drei bis vier Tage) organisiert sind Karneval, Paraden und Straßen-Performance bis zum Morgen.

Zwei-Wochen-Festival der Volkskunst in Marrakech, wird jährlich im Juni oder im Herbst in den Ruinen des Palastes von al-Badia. Dies ist das ehrgeizigste Darstellung der Landbevölkerung, in denen es eine Menge Abwechslung Shows und Events Folklore Ensembles aus ganz Marokko. Interessante Festival Rose el-Kela M'Guna (Mai), Festival des Wachses in Sale (im Zeitraum Maulid durchgeführt), Cherry-Festival in Sefru (Juni), dem Internationalen Festival der Sakralen Musik in Fez (Juni), das Internationale Festival von Rabat (Juni) Festival der Kamele in Goulimine (Juli), Festival der Volksmusik in Saida (August), das Kulturfestival in Asila (August), Festival in Erfoud (Oktober), in der Theiß Equestrian Festival (Oktober), einem einzigartigen Sandstrand Marathon (234 km. in der Wüste! ) etc.

"Mousse" - traditionelle religiöse Zeremonien von lokaler Bedeutung, vorbei an bestimmten Tagen und zu bestimmten Veranstaltungen (insgesamt im Land jedes Jahr vergeht, mehr als 650 solcher Feiern). In der "Mousse" ist in der Regel hielt zahlreiche Wallfahrten und folkloristischen Veranstaltungen - Jighitovka, Messen, Tanz-Shows und Stammes-Rituale. Besonders farbenfroh im September mussemy Sidi Abdallah Ben Yassin, Al Guerna und Sidi Bonatinana in Marrakesch. Auch mit großer Sorgfalt Mousse Setty Fatma (Ende August), Mousse in Imilchile Braut (3. Woche im September), Mousse Tage "in Erfoud (Oktober), Mousse, Sidi Mohammed bin Nasser (Tag der Aschura), Mousse Roses "El Kelaa-Mguna (Ende Mai), Mousse Asni (Juni), Mousseau Goulimine (Mai), Mandel-Mousse" in Ouarzazate (Februar), Mousse Milch "in Imuzzet-des-Ida (August) , Mousse in Essaouira (Mai), Mousse Valley urica (August), etc.

Traditionelle küche Marokko

Marokko - eine der kosmopolitischsten in Bezug auf die kulinarische Welt - hier in der unverwechselbaren Art und Weise der gemischten Araber, Berber, jüdischen und im Mittelmeer, insbesondere - die Französisch und Spanisch Küche. Es ist weithin verwendeten Früchte und Gemüse, Fleisch und Meeresfrüchte, aber die "Hauptattraktion" der lokalen Küche - Gewürze.

Zu Beginn des Abendessen werden am Tisch serviert wird, sehr dick und herzhafte Suppen - würzige Hühnersuppe "ciorba-, Hammel-Suppe mit Koriander und Bohne" Hariri ", Fischsuppe marokkanischen mit einer Nelke und Gemüse, Brot-Suppe" ebaba, etc. Auch die traditionellen Gerichte zu beginnen das Fest - das Fleisch. Die Modalitäten für die Vorbereitung sind Tausende, aber erforderlich Gewürze und aromatische Kräuter als Gewürz oder als Snack. Die beliebteste Variante von Kebab, ein komplexes Schüssel Fleisch und Teig - "Pastilla" geschmort in einem besonderen Topf Schüssel tadzhin "mit Rindfleisch, Quitte oder sonstige Zutaten, gebacken oder Lammbraten, Nouv, Lamm mit Datteln, getrockneten Aprikosen oder Pflaumen-, Lamm - mit Pinienkernen und Rosinen, gebacken in einem marokkanischen Stil Huhn Mischna, mit Kräutern und Gewürzen für ein paar Hühner, Speck und Kräutern gefüllt, "Bissariye" Erbsen ", Shorba" Huhn, Lamm-Eintopf, gayin al ghalmi, Hunderte von Fisch-Gerichte, etc.

Die breiteste Anwendung sind Gerichte aus Gemüse und Getreide - Reis-Salat mit Zitrus-und Kräuter "Sharq", gefüllte Auberginen, die berühmte "Couscous" (hier ist es warm verzehrt), viele komplexe Salat mit Orangen, Salat aus gerösteten Paprika, Braten mit Gemüse Marokko, ein Salat aus gerösteten Auberginen und Gemüse nur als Beilage serviert. Während des Abendessens in einem Kreis mir das Brot "ksra, das Eintauchen in kleine Schüsseln mit Salz und Kümmel. Weithin für süße Kuchen mit Füllungen bekannt, schön Osten Dessert mit Mandeln und Früchten, duftenden Pfannkuchen "Bast", eine Art Pasteten "briuate, gefüllte Pfannkuchen mit" rgaif "," Brick "von ungesäuerten Teig mit Ei, kleine Pfannkuchen, Knabbergebäck "beshkito, gefüllt mit Fleisch und Gewürzen Brötchen" avzet "Kuchen" guerrab und andere Desserts.

Traditionelle marokkanische Getränke - Tee mit Minze, die in der Regel durch die Einreichung der gesamten Zeremonie begleitet wird. Kaffee ist auch gedient und überall verzehrt. Sehr stark und heiß, oft mit Kardamom, dauert es etwas gewöhnungsbedürftig. Kaffee mit Milch ist viel weniger verbreitet und wird als "Kahu Kasse. Von Spirituosen beliebte lokale "Mahiya" und importierten Sorten Gin (Getränk, meist sehr verwässert) und Whisky konsumiert werden, meist Ausländer, als moslemische Tradition der Konsum von Alkohol verbietet. Das Land produziert die besten Weine in Nord-Afrika, aber Weinkonsum ist nicht groß. Die besten Noten "Buluan", "den Rest", "Cabernet President", "Taleb", "Pierre-Antoine, Kardinal Amazir sowie Weisswein" Shyud-Sotelo und Valper und importierten Sorten. Genügend Licht lokales Bier ein mittelmäßiger Geschmack.

Politisches System Marokko

Marokko - eine konstitutionelle Monarchie. Staatsoberhaupt - King. Die gesetzgebende Gewalt in das Land ein König und ein Zweikammer-Parlament (House of Representatives und das Haus der Räte). Der König ernennt zudem sämtliche Minister und den Vorsitz im Ministerrat. Derzeit ist das Staatsoberhaupt König Mohammed VI, den Thron bestieg, Juli 23, 1999. Verwaltungsstruktur: 35 Provinzen und 8 der Präfekturen.

Bevölkerung Marokko

Über 29 Millionen Menschen, überwiegend Araber (55%) und die Berber (44%). Etwa 1% der Bevölkerung sind Europäer und Menschen aus anderen Ländern des Mittelmeers.

Bräuche in Ägypten Marokko

Am Flughafen sollte, am Eingang der Grenzkontrollen in den Pass ein Stempel mit dem Datum der Einreise und des Kennzeichens.

In Marokko, offiziell erlaubt, 3 Flaschen Wein zu bringen oder 1 Flasche Wein und 1 Flasche Schnaps, 200 Zigaretten, 50 Zigarren oder 250 Gramm Tabak pro Person, mit Beschränkungen für die Einfuhr von professionellen Filmen Ausrüstung.

Import von ausländischen Währungen ist nicht begrenzt, sondern mit ihrer Verbreitung in das Gebiet des Königreichs ist verboten. Importierte Währung ist wünschenswert zu erklären. Kann nicht importiert oder exportiert Dirham. Beim Exportieren in ausländischer Währung erforderlich sind, um eine Bank-Zertifikat auf den Austausch von einer Erklärung der Einfuhr haben.

Verbotene Ausfuhr ohne besondere Erlaubnis Subjekte und Objekte des historischen und künstlerischen Wert. Für die Einfuhr von Tieren und Vögeln ist auch erforderlich, bestimmte Unterlagen vorzulegen.

Medizinische hilfe Marokko

Sanitär-epidemiologischen Situation in der Regel normal ist. Keine Notwendigkeit für eine Impfung gibt. Es wird empfohlen, die notwendigen Medikamente zu bringen (einige Elemente traditionell in unseren Produkten verwendet werden, nicht zur Verfügung, den Partnern vor Ort zu finden, schwierig). Vorsicht ist bei der Verwendung von rohem Gemüse und Früchten und die Verwendung von preiswerten Restaurants und Cafés ausgeübt werden, zu lange Sonneneinstrahlung zu vermeiden.

Arbeitszeit Marokko

Die Banken sind von Montag bis Freitag von 8,30 bis 11,15 und 14,15 bis 16,00. Samstag und Sonntag - geschlossen. Während des Ramadan, arbeitet zwischen 8,30 und 14,00. Die Öffnungszeiten variieren kann.

Regel sind die Museen geöffnet von 9:00 bis 12:00 Uhr morgens und 15.00 bis 17.30 Uhr am Nachmittag.

Transport Marokko

Marokko - ein relativ billiges, auch von Russland-Standards, des Landes. Fahrpreis mit dem Taxi vom Flughafen nach Casablanca (30 km), wo die Flugzeuge fliegen Aeroflot, ist etwa 100 Dirham ($ 10). Reisen Sie um die Stadt mit dem Taxi - 20-50 Dirham. Ticket für den Bus - 5-10 Dirham.

Trinkwasser Marokko

Es wird nicht empfohlen, Wasser zu trinken, die vorgeschlagenen Wasser-Carrier in den Straßen, als auch aus dem Wasserhahn (einschließlich Hotels), vorzugsweise Mineralwasser verwenden.

Elektrizität Marokko

Netzspannung - 220V oder 110V, bringen einen Adapter.

Tipps Marokko

Akzeptiert ein kleines Trinkgeld zu geben, aber oft. In Restaurants und Hotels, auch wenn die Tipps sind in der Rechnung enthalten, übergeben bezahlen 10% des Wertes des Kontos. Tipps persönlich die Hand gegeben, um denen, die euch zu dienen.

Kleider Marokko

Nicht auf der Straße zu kühn erscheinen Kleidung. Dies gilt insbesondere für Frauen.

Hilfreiche Informationen Marokko

Polizei - 19 Ambulance - 177, Information - 16.